miopia

Die Myopie oder Kurzsichtigkeit ist ein Brechungsfehler des Auges, durch welchen der Bildpunkt nach vorne verschoben wird, was einen unscharfen Seheindruck in der Ferne zur Folge hat. Bei dieser Art der Fehlsichtigkeit liegt der Brennpunkt also vor der Netzhaut.

Die beiden Hauptursachen für diesen Brechungsfehler sind entweder ein zu großer Durchmesser des Auges oder eine zu große Brechkraft der Linse oder Hornhaut. Bei den meisten Menschen ist die Kurzsichtigkeit genetisch bedingt und wird während der Kindheit oder Jugend bemerkbar.

Kurzsichtigkeit ist heute mit Brillen, Kontaktlinsen, Laserbehandlungen und intraokularen Eingriffen korrigierbar. Verschiedenen Arten von Patienten mit unterschiedlichen Ausprägungen der Kurzsichtigkeit stehen also verschiedene Korrekturmethoden zur Verfügung. Die meisten Betroffenen bevorzugen jedoch eine Laserkorrektur, die mehr Komfort und visuelle Freiheit bietet.